Websuche:

Aktuelle Schlagzeilen im Überblick
Vorwahlumfrage Sachsen: Schwarz-Rot ohne Mehrheit

In Sachsen nähert sich die SPD laut ARD-Umfrage der Fünf-Prozent-Hürde. Die Große Koalition hat demnach - trotz starker CDU - keine Mehrheit mehr. Großer Gewinner dürfte die AfD werden. Von Ellen Ehni.

Welche Koalitionen wären in Sachsen möglich?

Seit 2014 regiert in Sachsen eine Bündnis aus CDU und SPD. Das könnte sich nach der Wahl am 1. September ändern. Hier können Sie realistische und unrealistische Koalitionsoptionen durchspielen.

Vorwahlumfrage Brandenburg: Ein Hoffnungsschimmer für die SPD

Im Juni sah es noch so aus, als würde die AfD klar stärkste Kraft in Brandenburg. Kurz vor der Wahl liegt die SPD in der ARD-Umfrage immerhin wieder gleichauf. Die Bewertung der bisherigen Regierung ist aber mau. Von Ellen Ehni.

Welche Koalitionen wären in Brandenburg möglich?

Seit 2009 bilden SPD und Linke in Brandenburg eine Koalition. Welches Bündnis könnte bei der Wahl am 1. September eine Mehrheit erreichen? Unser Koalitionsrechner bietet alle Optionen zum Ausprobieren.

Haftstrafe nach Messerangriff in Chemnitz

Die Tat hatte für fremdenfeindliche Übergriffe in der Stadt gesorgt: Gut ein Jahr nach dem Messerangriff von Chemnitz wurde ein 24-Jähriger wegen Totschlags und gefährlicher Körperverletzung zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt.

Grundversorgung statt gleichwertiger Verhältnisse?

Deutschland ist nach einer neuen Studie weit entfernt von gleichwertigen Lebensverhältnissen in seinen verschiedenen Regionen. Der "Teilhabe-Atlas" empfiehlt daher, dieses Ziel aufzugeben. Von Uli Hauck.

Wirtschaftskriminalität: Bußgelder sollen künftig wehtun

Maximal zehn Millionen Euro Strafe für kriminelle Unternehmen. Zu wenig, sagt Justizministerin Lambrecht und will die Grenze anheben. Die FDP befürchtet, dass Firmen deshalb das Land verlassen. Von Sabine Müller.

Scholz prüft Verbot von Negativzinsen für Kleinsparer

Bundesfinanzminister Scholz will Kleinsparer vor Negativzinsen schützen. Deshalb lässt er prüfen, ob diese verboten werden können. Verbraucherschützer halten nur wenig von seinem Vorhaben.

Italienische Sozialdemokraten bereit für Regierungskoalition

Italiens Staatspräsident Mattarella sondiert, wer die nächste Regierung des Landes bildet. Die Sozialdemokraten wären bereit. Ihre wichtigste Bedingung: ein proeuropäischer Kurs.

Brexit-Deal: Backstop steht für Macron nicht zur Debatte

Johnson wirbt weiter in Europa für seinen Brexit-Kurs. Doch in Paris stößt er bei Macron auf taube Ohren. Die Backstop-Klausel werde nicht zurückgenommen, stellte Frankreichs Präsident klar.

Offensive in Idlib: Leben retten im Bombenhagel

Syriens Armee hat in der Rebellenhochburg Idlib die strategisch wichtige Stadt Chan Scheichun eingenommen. Auch die Helfer der Organisation Weißhelme geraten immer wieder in die Schusslinie. Von Daniel Hechler.

Rohingya-Rückkehr nach Myanmar: "Tötet uns lieber gleich hier"

Myanmar und Bangladesch haben sich geeinigt, dass die geflüchteten Rohingya in ihre Heimat zurück sollen. Nun suchen UNHCR-Mitarbeiter nach freiwilligen Rückkehrern. Die Betroffenen sind entsetzt. Von Bernd Musch-Borowska.

Spanien: Gesundheitswarnung wegen Listeriose

In Spanien sind 150 Menschen an Listeriose erkrankt - eine Person ist daran gestorben. Der Erreger wurde vermutlich durch Schweinefleisch verbreitet. Die Regierung gab eine internationale Gesundheitswarnung aus.

Amazonas: Eine Verschwörungslegende und falsche Bilder

Präsident Bolsonaro beschuldigt ohne jeden Beleg Umweltschützer, die Feuer im Amazonas-Gebiet gelegt zu haben. Von den Bränden kursieren indes viele Fotos im Netz, die irreführend sind. Von Patrick Gensing.

Südkorea beendet Geheimdienstarbeit mit Japan

Südkorea kappt eine wichtige Verbindung zu Japan: Seoul kündigt eine Vereinbarung zum Austausch geheimdienstlicher Informationen zwischen den Staaten auf. Handelsbeschränkungen sollen der Auslöser dafür sein.